Home - Hotel am Brunnen - Schabs in Südtirol
Brixen Dom Museum Burg Rodenegg Schloss Trauttmansdorff Ötzimuseum Kloster Neustift
Hotel in Schabs Urlaub in Eisacktal
Hotel
Lage & Freizeit
Wellness
Zimmer & Preise
Sommerferien
Winterurlaub
Kontakt
Hotel in Schabs Urlaub im Eisacktal
Kultur & Sightseeing
Unser Garten
Sommer
Winter
Fam. Gasser | Schabs 23 | I-39040 Natz/Schabs | Südtirol (BZ) - Dolomiten
Tel. +39 0472 412 031 | Fax +39 0472 412 547 | info@hotel-ambrunnen.com
Versione del sito in italiano
Brixen Dom Museum Burg Rodenegg Schloss Trauttmansdorff Ötzimuseum Kloster NeustiftBruneck VolkskundemuseumWeinmuseum KalternSüdtiroler Archäologiemuseum/Ötzimuseum in BozenLodenmuseum - VintlChorherrenstift Neustift-BrixenBurg RodeneggDom und Domkreuzgang BrixenDie Gärten von Schloss Trauttmansdorff in MeranSchneeberg - Ridnaun

Kultur und Sightseeing

Brixen Dom Museum Burg Rodenegg Schloss Trauttmansdorff Ötzimuseum Kloster NeustiftBruneck Volkskundemuseum

Urlaub im Hotel am Brunnen in Schabs im Eisacktal nicht nur für Sportbegeisterte, sondern auch für Kulturbeflissene: der Dom samt Domkreuzgang in Brixen, die Burg Rodenegg, das Schloss Trauttmannsdorf, das Ötzimuseum, Kloster Neustift… und viele weitere Kulturschätze erwarten Sie in Südtirol!





Dom und Domkreuzgang Brixen

nach oben
Die Datierung der ersten Domkirche reicht bis ins 10. Jahrhundert zurück.
Das Innere des Brixner Doms erstrahlt in barocker Pracht und Üppigkeit. Die Decke schmücken Malereien des Südtiroler Malers Paul Troger aus Welsberg.
Zu einem der wichtigsten Kulturschätzen Südtirols zählt der berühmte Kreuzgang des Brixner Doms mit seinen wunderschönen Fresken und Arkaden, die zu kontemplativer Beschaulichkeit einladen.
Dom und Domkreuzgang Brixen

Diözesan- und Krippenmuseum Hofburg Brixen

nach oben
Die Hofburg, welche nach 1250 als Residenz der Fürstbischöfe in Brixen fungierte und bis 1964 als Bischofssitz diente, beherbergt heute das Brixner Diözesanmuseum.
Die Kunstabteilung bietet Schätze sakraler Kunst von der Romanik bis zu Moderne ergänzt durch kostbare mittelalterliche Handschriften, romanische Kruzifixe und Madonnen und gotische Skulpturen.
Diözesan- und Krippenmuseum Hofburg Brixen

Burg Rodenegg

nach oben
Die prächtige Burganlage Rodenegg liegt am Eingang zum Pustertal und beherbergt beachtliche kunsthistorische Schätze. Am bekanntesten sind wohl die berühmten Iwein-Fresken, welche beredtes Zeugnis ritterlich-höfischer Kultur geben. Die profanen Darstellungen – die frühesten im deutschen Sprachraum – werden um 1200 datiert und beeindrucken mit ihrer detailgetreuen Wiedergabe höfischen Lebens. Burg Rodenegg

Chorherrenstift Neustift-Brixen

nach oben
Das Augustiner Chorherrenstift Neustift wurde 1142 vom Brixner Bischof Hartmann gegründet. Es bot vielen Pilgern auf ihrer beschwerlichen Reise nach Rom oder ins Heilige Land erholsame Raststätte für Körper und Geist.Die berühmte und umfassende Stiftsbibliothek zeugt heute noch von dem regen geistigen und kulturellen Austausch der im Kloster stattgefunden hat. Neben den geistlichen Exerzitien haben die Klosterherren aber auch Zeit gefunden, die Klosteranlagen selbst zu bewirtschaften: Der gern besuchte Klosterkeller ist Zeuge ihrer Könnerschaft auch in irdischen Belangen. Chorherrenstift Neustift-Brixen

Lodenmuseum - Vintl

nach oben
Im Lodenmuseum in Vintl können Sie exklusiv die Entstehung des Lodens miterleben und dabei den Weg mitverfolgen, den die unbearbeitete Schafwolle  bis hin zum edlen Lodenmantel nimmt.
Die einheimischen Näherinnen zeigen Ihnen Einblicke in Ihre Arbeit und lassen Sie das sinnliche Erlebnis frischer Wolle erfahren!
Lodenmuseum - Vintl

Schneeberg - Ridnaun

nach oben
Bis 1980 wurde im Schneeberg, der größten Blei- und Zinklagerstätte Tirols, Erz abgebaut. In einem eigens dafür errichteten Museum können Sie Einblick in die beschwerliche Arbeit der Bergknappen nehmen und die Erzaufbereitungsanlage besichtigen. Schneeberg - Ridnaun

Südtiroler Archäologiemuseum/Ötzimuseum in Bozen:

nach oben
Im Südtiroler Archäologiemuseum ist die gesamte Geschichte Südtirols von der Alt- und Mittelsteinzeit (15.000 v. Chr.) bis zur Karolingerzeit (800 n.Chr.) dokumentiert und anhand heraussragender Ausstellungsobjekte anschaulich gemacht. Berühmtester Zeitzeuge ist der Mann aus dem Eis(Ötzi) der jährlich hunderttausende Besucher aus allen Teilen der Welt nach Bozen lockt. Mit modernsten museumstechnischen Mitteln können Sie eine faszinierende Reise in das Leben Ötzi’s unternehmen. Dabei geben sowohl wissenschaftliche Fakten als auch unterhaltsame Details Einblicke in vergangene Zeiten. Südtiroler Archäologiemuseum/Ötzimuseum in Bozen

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran

nach oben

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran haben die Wahl zu dem schönsten Garten Italiens 2005 für sich entschieden!

Neben exotischen Pflanzen aus allen Teilen der Welt bieten die Gärten einen Einblick in die Vielfalt der heimischen Südtiroler Landschaftsarchitektur. Erhaben thront im Zentrum der Gärten das Schloss Trauttmansdorff, das zur  Besichtigung einlädt.

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran

Bruneck Volkskundemuseum

nach oben

Die Bezeichnung „ältestes Südtiroler Landesmuseum“ nimmt das Volkskundemuseum Dietenheim für sich in Anspruch. Während der großzügige Ansitz beredter Zeuge des üppigen Lebens des Adels ist, wird auch ein differenzierter Blick auf das Leben der Bauern und Handwerker und ihre Behausungen  geworfen, um den sozialgeschichtlichen Realitäten gerecht zu werden.

Bruneck Volkskundemuseum

Weinmuseum Kaltern

nach oben

Kaltern ist bekannt als Südtiroler Weinregion. Im Weinmuseum Kaltern können Sie wertvolle Zeitzeugen des alten Weinbaus von der Pergel bis zur Kelter, Werkzeuge des Fassbinders, Behälter und Gefäße aus Holz, Kupfer und Glas bewundern

Weinmuseum Kaltern


powered by Logo der Full Service Agentur brandnamic in Brixen, Südtirol